DER BURNOUT-ERSTE-HILFE-KOFFER

Burnout bei meinen Mitarbeiter*innen? So vermeide ich es - frühzeitig und nachhaltig!

SITUATION

  • Einsetzende Burnout-Spirale bei Mitarbeiter*innen

  • Erste Burnout-Anzeichen, verminderte Leistungs-fähigkeit und kürzere
    Arbeitsausfälle

ZIEL

  • Frühzeitige und nachhal-tige Stabilisierung des/der Mitarbeiter*in

  • Konkrete und begleitende Unterstützung aller Betei-ligten am Arbeitsplatz

  • Modifizierung der Arbeits-umgebung

Diagnostikgespräch mit dem*der Mitarbeiter*in 
Gemeinsam gehen der*die Klient*in und ich auf die individuellen Problemfelder und deren Ursachen ein, schärfen das Zielbild und beginnen die Intervention. Hierfür nehmen wir uns 90 Minuten Zeit.

Auftaktgespräch mit Mitarbeiter*in und Führungskraft

Nachhaltiges Stressmanagement bedarf einer detaillierten Analyse der Ausgangssituation. In diesem zweistündigen Termin klären wir gemeinsam, wo der Schuh drückt, welches die Erwartungshaltungen aller Beteiligten sind und welchen Beitrag jede*r leisten kann.​

Workshop-Reihe „Stresskompetenz kann man lernen"
Gemeinsam lernt es sich am besten: In acht Sitzungen à 90 Minuten vermittele ich alltagstaugliche Strategien zur Stressbewältigung und moderiere den Best-Practice-Austausch in kleinen Gruppen.

Einzelcoaching-Prozess *)
Nun gilt es die erlernten Strategien gezielt auf die individuelle Situation zu übertragen und erfolgreich Lösungen zu entwickeln. Dies erfolgt parallel  zum Workshop in fünf Einzel-coaching-Sitzungen à 90 Minuten.

Boxenstopp-Gespräch mit Mitarbeiter*in und Führungskraft *)
In dieser zweistündigen Sitzung reflektieren wir den gesamten Präventionsblock und besprechen ggf. weitere Maßnahmen.

Abschlussbericht *)

*) Als Diplom-Psychologe unterliege ich nach § 203 StGB der Schweigepflicht. Die Weitergabe von persönlichen Informationen erfolgt ausschließlich  nach ausdrücklicher Zustimmung meines Klienten.

Mail-Symbol
Button Telefon.png
Button Formular.png

© David Neumann 2020