84ED3F04-C257-4FAD-A0DB-F6738E082F74_edi
"Sport ist besser als Schokolade!

Zumindest um schlechte Stimmung zu vertreiben! :-)"

SPORTLICH AUS DEM STIMMUNGSTIEF!

Tristes Wetter, schlechte Nachrichten im persönlichen Umfeld oder zu viel Stress: Es gibt vielfältige Gründe, die dazu führen, dass man sich traurig, niedergeschlagen und antriebslos fühlt. Ein wirksames Hilfsmittel, um ein Stimmungstief zu überwinden und neue Kraft zu tanken, ist Sport.

Warum er Körper wie Seele gleichermaßen gut tut und was dabei hilft, sich zum Workout zu motivieren, wollte das Team meines Kooperationspartners ELEMENTS Fitness und Wellness wissen und interviewte mich zu diesem Thema.

1.
WIE LÄSST SICH DIE
WOHLTUENDE WIRKUNG 
VON SPORT ERKLÄREN?

Zahlreiche Studien belegen, dass sich Bewegung positiv auf unser Wohlbefinden auswirkt. Dafür gibt es sowohl physiologische als auch psychologische Gründe.

 

Aus körperlicher Sicht sind für den positiven Effekt vor allem aktivierende und stimmungsaufhellende Hormone verantwortlich, die der Körper bei Bewegung ausschüttet. Zum Beispiel das „Glückshormon“ Serotonin. Sport wirkt in gewisser Weise ähnlich wie antidepressive Medikamente. Körperliche Aktivität kann also dabei helfen, Stimmungstiefs hinter sich zu lassen oder erst gar nicht in einen entsprechenden Zustand zu geraten.

Mail-Symbol
Button Telefon.png
Button Formular.png